1

Kapitel 1 - Die Feurige Blume

Informationen vom Autor

Feuerblume - Das Land des Feuers ist eine Geschichte, welche ich vor einigen Jahren angefangen aber nie weitergeschrieben habe.
Ich möchte meiner potentiellen Leserschaft auch diese Ergüsse meiner Kreativität nicht vorenthalten. Auch wenn ich einige Formulierungen mittlerweile wahrscheinlich anders wählen würde.

"Eva komm schnell", schalte es aus den Ruinen, den letzten Überresten von der Burg "Ich.. Ich kann nicht", flüsterte Eva leise vor sich hin. "Ich.. Ich werde sterben...", fügte sie in einer von Lebensenergie verlassen Stimmlage hinzu. Darauf hin flossen ihr dir Tränen das Gesicht herunter. Ihr Gold-gelbes Haar strahlte schon nicht mehr diese sonst so sonnig-warmen Aura aus. Ihre Kleidung – vollkommen zerfetzt. Ihre letzten Worte:"Lukas ich habe dich und werde dich immer lieben♥." Nur einen Atemzug später reagierte sie schon nicht mehr. Ihre Augen waren geschlossen, ihre Arme hingen leblos am Boden. Ihre Beine waren immer noch unter den Trümmern der Burg begraben. Ihr Körper wurde immer und immer Kälter. Ihre Seele hatte das Reich der Lebenden bereits verlassen. So lag ihr Körper nun 3 weitere Tage leblos herum.... 

"Der Verwesung Prozess lässt nicht mehr lange auf sich warten", dachte sich der Wandernde Musiker Joco, welcher wie durch ein Wunder das Unglück, die Vernichtung der Burg, überlebte. Er war es, er ist der Auserwählte, von denen viele Menschen bereits in den alten Legenden lesen konnten. Der Mensch, der die Welt zur Erlösung führen würde. Dies zu mindestens dachte er sich. Den wie konnte er sonst das Unglück überleben... 
Er berührte den Leichnamen Evas, von welchem augenblicklich ein weißes grelles Licht erstrahlte... Nach dem dieses Spektrale Ereignis vorüber war. Lag an der Stelle wo eben noch der Körper Evas lag – eine Rote Rose, welche brannte ohne zu zerfallen. Joco dachte nicht lange nach, er beschloss sich auf zu machen und ins nächste Dorf zur Reisen und allen Menschen von den heutigen Ereignissen zu berichten... Und so brach er auf. Zu einer Reise ins Ungewisse. Zu einem Abenteuer, welches er nie vergessen wird....