1

Türkische Gewürzpaprika

Anzucht

Die Anzucht erfolgte Mitte Februar in einem Fensterbankgewächshaus. Insgesamt wurden 10 Samen verpflanzt. Das verwendete Anzuchtsgewächshaus war bereits in 4x5 (=20) einzelnen Felder eingeteilt. Das Material ist mit einer Eierpappe zu vergleichen. Zusätzlich wurden dem Gewächshaus beiligenden Kräuter in eigenen Felder gepflanzt.

Gegossen wurde alle 2 - 3 Tage mit einer Sprühflasche.

Umpflanzen

Ende April wurden die einzelnen Pflänzchen in kleine Pflanzentöpfe umgepflanzt. Eine von 10 Pflanzen hat diesen Prozess nicht überstanden. Die einzelnen Töpfchen wurden auf einer mit Zewa ausgekleideten Fensterbank gestellt. Gegossen wurde alle paar Tage mit etwas Wasser und flüssigem Tomaten & Paprikadünger.

Auspflanzung

Bis Mitte Juni sind zwei weitere Pflanzen eingegangen. Die restlichen 7 wurden in einem Beetkasten verpflanzt. Da dies mein erste Paprika Pflanzversuch war und bereits einige Blüten vorhanden waren habe ich mich dagegen entschieden die übrigen Königsknospe zu entfernen.

Erste Verkostung

Mitte August war die allererste Frucht erntereif. Da es sich für eine Frucht nicht lohnte das Dörrgerät einzuschalten, wurde die erste Frucht daher roh verkostet. Freiwillige Testesser der Familie haben je ein kleines Stück probiert. Den allermeisten ( auch mir ) war dieses bereits zu scharf. Wir haben durch den fruchtigen Geruch nicht mit der kräftigen Schärfe gerechnet.

Die erste Ernte

Ende August waren die ersten Früchte prallrot und damit Erntereif. Wärend der Ernte muss darauf geachetet werden keine unreifen Früchte zu beschädigen. Einige Früchte sehen von der sonnenzugewannten Seite bereits reif aus. Sind von der Rückseite allerdings noch grünlich. Diese habe ich dann noch etwas länger am Strauch belassen. Bis zum heutigen Tag (26.9.2020) sind immer mehr Früchte nach gereift. So konnte ich bereits mehrere kleinere Ernten einfahren.

Das erste Dörren

Die ersten 8 geernteten Paprikas wurden 21h lang im Dörrgerät bei 50℃ getrocknet. Auf den Fotos sind daher die selben auf verschiedenen Blickwinkeln zu sehen. 

Gewürzpulver

Ein paar getrockneten Schoten habe ich mit einem elektronischen Zweimessergrinder zu Pulver verarbeitet. Das Pulver riecht nach Fruchtig süßer Paprika. Schmeckt im Nachgesprack, aber sehr scharf.

Gewürzöl

Ein paar der frischen Schoten habe ich in Olivenöl eingelegt und nach zwei Wochen ausgesiebt und in die heiß ausgespühlte Flasche wieder eingefüllt.
Leider ist der schärfe Effekt dieses Öls nicht so hoch wie erwartet.